Das war der

2. Bautzener Tomaten- und Paprikatag 2019:

am 18.08.2019

   

Dank begeisterter Tomatenliebhaber aus ganz Deutschland waren in Bautzen am Sonntag, dem 18.08.2019, über 650 samenfeste Tomatensorten, die nicht im Handel zu finden sind, zu bewundern und zum Teil auch zu verkosten. Bei strahlendem Sonnenschein besuchten schätzungsweise 250 interessierte Besucher den 2. Tomaten-Paprika-Tag rund um Kirchgemeinde- und Mehrgenerationenhaus, der von der Regionalgruppe Lausitz/Ostsachsen des Vereins zur Erhaltung der Nutzpflanzenvielfalt, dem Mehrgenerationenhaus und den Stadtbegrünern organisiert und gestaltet wurde.

Die Vielfalt allein bei Tomaten ist unüberschaubar. Durch viele Hobbyzüchter werden diese Sorten auch heute noch bewahrt und vermehrt. Regine Henschel und ihr Mann aus Eberswalde, im Internet unter karierte-tomate.de zu finden, brachten 230 verschiedene Tomatensorten mit!

Den weitesten Anreiseweg hatten Katja aus Hamburg (Tomatenfreak) und Familie auf sich genommen, die 200 Sorten zeigten. Auch Gartenfreunde aus Bautzen und eine Familie aus Pulsnitz in Sachsen mit fast 150 Sorten stellten die sehenswerten Früchte ihrer Arbeit aus.

 

Vorträge, u.a. über Tomatenkrankheiten, die Bedeutung der Vielfalt und die Saatgutgewinnung, sowie viele Gespräche rundeten den Nachmittag ab. Das Team des Mehrgenerationenhauses sorgte für Kinderbelustigung und das leibliche Wohl, die Kuchen wurden von Mitgliedern der Kirchgemeinde gespendet.

Die Organisatoren bedanken sich bei allen Mitwirkenden sehr herzlich für ihr Engagement.

 

Bereits 2018 fand ein Tomaten-Paprika-Tag statt, allerdings mit deutlich weniger Ausstellungsstücken, sprich Tomaten.

 

 

Weitere Saatgut- und Pflanzentauschbörsen in Sachsen finden Sie unter: www. parzelle94 oder unter www.lebendige-vielfalt.org

 

-------------------------------------------------------------